blog

Wenn der „unendliche Tag“ beginnt

Eine andere Zeit beginnt in Nord-Norwegen. Die Nächte sind hell geworden, alles wird von Licht durchflutet. Mein Bestreben eine lange Reihe mit Nordlichteindrücken in Musik umzusetzen muss für eine Weile pausieren.

Es wird in der Nacht nicht mehr dunkel und damit unmöglich Nordlichter zu sichten und zu studieren. Jedoch bietet die Helligkeit der Nacht ebenfalls ganz unvergessliche Eindrücke: Die Landschaft wird in ein märchenhaftes Licht getaucht und eine eigenartige Ruhe setzt ein. Die Natur schläft, jedoch bleibt sie sichtbar. Erstmals habe ich mich entschlossen auch dieses Phänomen in Töne zu setzen.

Untenstehend ein kleiner Einblick in mein bisheriges Komponieren von Nordlichtkompositionen. Damit ist ein Punkt für das Ende der Nordlichtsaison dieses Winters gesetzt, der in Nord-Norwegen erst jetzt endet.

Recent Posts

Gedanken zum Neuen Jahr

Nun haben wir 2020 erreicht und das 250. Jubiläumsjahr des Komponisten Ludwig van Beethoven.Ich denke bei Beethoven als Pianist zuallererst an seine berühmte Hammerklaviersonate für

Read More »

Zurück in Hamarøy

Den Abschluss meiner kleinen Arctic-Light-Konzerttournee bildete das Konzert in Hamarøy vorigen Samstag. Die Spielorte waren Tromsø Ishavskathedrale, Leipzig Hochschule für Musik und Theater, Lakselv Kino-

Read More »

Contact me
for any concert booking