Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /customers/a/3/e/pianistjensluhr.no/httpd.www/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2758 Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /customers/a/3/e/pianistjensluhr.no/httpd.www/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2762 Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /customers/a/3/e/pianistjensluhr.no/httpd.www/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 3706 Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /customers/a/3/e/pianistjensluhr.no/httpd.www/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php:2758) in /customers/a/3/e/pianistjensluhr.no/httpd.www/wp-content/plugins/onecom-vcache/vcaching.php on line 716 Jens Luhr | By heart musizieren

By heart musizieren

By heart musizieren

Ein einleuchtender Begriff der englischen Sprache. Wenn wir auswendig spielen ist plötzlich Raum für das Wesentliche der Musik, die in Worten unfassbare „Aussage” eines Werkes.
Es ist ein Bild das wir vermitteln, ein Bild das im Kopf des Zuhörers entsteht wenn das Klangerlebnis wirkt.
Ich denke dabei an Mozart, der seine Musik schrieb ohne zu korrigieren. Er muss sie in ihrer Gänze erfasst haben, sozusagen den Zeitverlauf des Musikstückes überwindend, und dieses Bild beim Schreiben immer in seiner Vorstellung abrufbar gehabt haben.
Wer auswendig spielt hat eine grössere Chance diesem Phänomen näher zu kommen und die Steuerung der inneren Vorstellungskraft anzuvertrauen. Hier liegt die wahre Kraft des Klangs und des Ausdrucks, und die Möglichkeit mit dem Herzen zu spielen. Welch ein sprachlicher Glücksgriff!

No Comments

Post A Comment