E-Book Author

E-Book “Pianutopia – Magie des Klavierspiels”

Ein E-book mit dem Titel “Pianutopia – Magie des Klavierspiels” ist geschrieben und bei Amazon Kindle erschienen:

 

 

Ich habe es für Klavierschüler ab ca. zwölf Jahren geschrieben. Hier ein kurzer Ausschnitt einer eingeflochtenen Kurzgeschichte über den Planeten Pianutopia:

Wie der Planet Pianutopia entstand

Man behauptet auf Pianutopia, dass der Planet bei einer wuchtigen Orgeletüde der im Trompetiussonnensystem lebenden Orgelpfeifengeister entstanden ist, als sich eine Orgeltaste löste und durch den Weltraum geschleudert wurde. Und zwar in solch einer Geschwindigkeit dass sie wie von Zauberhand zu einem Planeten heranwuchs und alle in sich schlummernden Energien zur Bildung von Klavieren freisetzte.

Anschließend bildete die Trompetiussonne durch Abspaltung mehrere Posaunusmonde, die nun um sie herumkreisten. Diese brachen und mäßigten die donnernde Trompetiusstrahlung derart, dass sich das Leben auf Pianutopia und schließlich das der Piano Sapiens entwickeln konnte.

Reklametext

Du oder dein Kind hat Lust Klavier zu spielen aber noch nicht den Schritt zu einem Lehrer gewagt? Dann kann man sich mit dem E-Book “Pianutopia – Magie des Klavierspiels” zunächst einmal damit vertraut machen was einen im Klavierunterricht erwartet.
Du oder dein Kind nimmt Klavierstunden aber kommt nicht wirklich voran? Dann bietet “Pianutopia” Hilfestellung um wieder Tritt zu fassen.
In diesem Buch gebe ich für fast alles rund um das Klavierspiel einfachst mögliche Erklärungen, nahezu ohne Fachausdrücke. Anhand einer übersichtlichen Gliederung kann man auch nachschlagen, was man persönlich gerade braucht.
“Pianutopia” bietet Einblicke in die Magie des Klavierspiels. Diese können neue Motivation für den Klavierunterricht geben oder den ersten Schritt, sich zum Unterricht anzumelden, wesentlich erleichtern.

Referenzen

„Jens Lühr analysiert umfassend die Grundfragen beim Erlernen des Klavierspiels. Dabei geht er zunächst auf die allgemeine erste Annäherung an das Instrument ein, um dann ausführlich die grundlegende Spiel- und Übetechnik (mental wie physisch) zu erläutern.

Das Büchlein ist so ergiebig, dass man es als Schüler immer wieder heranziehen und mehrmals lesen kann. Vermutlich wird man dabei immer noch auf etwas Neues stoßen.“

Gabriele Schoedel, Violinpädagogin

“Ich finde Ihren Ansatz, komplizierte Sachverhalte einfach zu beschreiben und das Instrument (und die Musik) entdeckend zu erforschen, sehr interessant. Als begleitende Lektüre zu einem guten Klavierunterricht sicherlich eine bereichernde Ergänzung. Auch als Motivation für jemanden, der zu Hause ein Klavier stehen hat und sich noch nicht entschließen konnte, Unterricht zu nehmen, kann ich es mir sehr gut vorstellen.”

Bern Westermann, Klavierpädagoge

Get in touch with Jens Luhr